Die Dirigenten

 

Gabiz Reichert

Gabiz Reichert wurde am 3. Januar 1994 in Winterthur (Schweiz) geboren. Mit fünf Jahren begann er, Klavier zu spielen und in seiner Jugend folgten mehrere erste und zweite Preise am Schweizerischen Jugendmusik-Wettbewerb und am Zürcher Musikwettbewerb. Außerdem errang er diverse Sonderpreise, darunter den „derecha Kulturförderungspreis“, den Bärenreiter Preis und den SUISA Sonderpreis (für die beste Interpretation eines Stückes von Béla Bartók).

Im Jahre 2008 begann er mit dem Vorstudium am Konservatorium Winterthur in der Klasse von Prof. Hans-Jürg Strub (Zürcher Hochschule der Künste ZHdK) und seit Sommer 2013 studiert er an der Hochschule für Musik und Theater in München beim finnischen Pianisten Prof. Antti Siirala. Nach einem Meisterkurs bei Prof. Konrad Elser (Musikhochschule Lübeck) erhielt er 2013 ein Stipendium der Bruno Frey Stiftung und nach einem Meisterkurs in Wien (2015) mit Auftritten im Ehrbahrsaal erhielt er von der Organisation ein weiteres Stipendium.

Gabiz Reichert besuchte Meisterkurse bei Professoren wie Matti Raekallio, Jaques Rouvier, Stanislav Pochekin, Grigory Gruzman, Robert Lehrbaumer, Masahi Katayama und mehr, und erhielt so wichtige musikalische Impulse.

Auch die zeitgenössische Musik findet sich in seinem Repertoire, so hat er zum Beispiel das Klavierkonzert “FEAR” von E. Tarabanova unter der Leitung von Anton Zapf uraufgefürht. Auftritte führten ihn bereits durch einige europäische Länder wie zum Beispiel in die Schweiz, nach Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und Finnland.

Seit dem Sommersemester 2017 dirigiert er das StOrch.

 

 

Frühere Dirigenten